Wellnessoase Nummer 1 am Mittelmeer

Das Dreiergestirn Wellness – Fitness – Urlaub soll für die perfekte Erholung und Ausgeglichenheit sorgen. Viele Hotels bieten aus diesem Grund zahlreiche Wellness-Anwendungen sowie entspannende Aktivitäten wie Yoga oder Pilates an. Deren Wirkung für Körper und Geist ist längst wissenschaftlich bewiesen. Auch des Deutschen liebste Insel bleibt von diesem Trend nicht verschont. Mallorca besitzt die besten Voraussetzungen, um sich als Wellness-Standort Nummer 1 zu etablieren. Wer dies gerne testen möchte, kann Hotels für einen wunderschönen Wellness-Urlaub auf Mallorca bei www.ab-in-den-urlaub.de buchen.

Auf Mallorca werden gerade zahlreiche neue Wellness-Hotels gebaut oder bereits bestehende Hotels mit Wellness- und SPA-Bereichen ausgestattet. Einige Veranstalter beziehungsweise Hotels bieten sogar bereits günstige Pauschalreisen inklusive Wellness-Anwendungen an. Zudem wächst das Fitness-Angebot auf der Insel insgesamt. Immer mehr professionelles Personal kommt nach Mallorca, um sich dort niederzulassen. Trendsportarten wie Yoga oder Pilates erobern die Insel.

Die angebotenen Wellness-Anwendungen haben eine starke Wirkung auf Körper und Seele. Eine ganzheitliche Regeneration sollte das Ziel solcher Anwendungen sein. Massagen und Dehnungsübungen sowie Kräftigungen können Blockaden im Rücken und Nacken lockern. Der Einsatz von optischen und sinnlichen Reizen entspannt die Psyche. Farblichttherapie, Duftbäder, Massagen mit speziellen Duftölen und der Einsatz von Entspannungsmusik setzen Hirnbotenstoffe und Glückshormone frei. Etwas Gutes für die Haut bewirken Bürstenmassagen und Algen-, Schlamm- oder Heubäder. Abgestorbene Hautzellen werden dabei abgelöst und die Durchblutung angeregt. Kreislauf und Stoffwechsel kommen vor allem durch aktive Wellness und Ernährungstherapien in Schwung.

Sauna oder Dampfbad sorgen für eine bessere Durchblutung der Organe und einen begünstigten Sauerstofftransport. Damit steigt die Vitalität und Leistungsfähigkeit. Verspannte Muskeln können durch Akupressur oder Knet- und Streichmassagen gelockert werden. Dabei wird ebenfalls die Durchblutung angeregt, Giftstoffe werden abtransportiert und vor allem bei der Akupressur körpereigene Schmerzhemmstoffe ausgeschüttet.

Tätigkeiten wie Yoga leisten ebenfalls einen Beitrag zur Erholung, können aber auch bei psychosomatischen oder chronischen Krankheiten helfen. Yoga reduziert Stress und seine Begleiterscheinungen und stärkt damit die Psyche. Schmerzen vor allem im Schulter- und Nackenbereich sowie der Halswirbelsäule können durch Yoga minimiert werden. Außerdem kann Yoga bei Migräne oder erhöhtem Blutdruck helfen. Durch die teils meditativen Übungen wird der Blutdruck nach unten gedrückt, Migränepatienten können die Schwere der Schmerzanfälle dadurch reduzieren. Auch Müdigkeit und Mattheit kann Yoga entgegentreten. Indische Wissenschaftler haben sogar herausgefunden, dass Frauen in den Wechseljahren mit den Begleiterscheinungen wie Hitzewallungen oder Stimmungswechsel besser umgehen können, wenn sie regelmäßig Yoga betreiben.

Wellnessoase Nummer 1 am Mittelmeer: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne 5,00 von 5 Punkten, basieren auf 1 abgegebenen Bewertungen.
Loading...