Burnout? Depression? So begegnet man dem Problem

Hektik und Stress – das sind die Schlagwörter unserer Zeit und kaum jemand kann sich diesen Zuständen entziehen. Insbesondere in der Vorweihnachtszeit, die so oft als besinnlich bezeichnet wird, machen sich Hektik und Stress breit. Geschenke, die besorgt, Festtagsessen, die vorbereitet, Termine mit der Familie, die abgestimmt werden wollen und dazu der ganz normale Alltag, sowohl beruflich, wie auch privat, lassen eine weihnachtliche Stimmung gar nicht erst aufkommen.

Wenn dann auch noch im Job das Weihnachtsgeschäft ansteht und alles noch stressiger, als sonst wird, fühlen sich viele Menschen ausgebrannt. Das berühmte Burnout-Syndrom, oft einhergehend mit einer Depression, die durch das meist trübe und graue Wetter noch begünstigt wird, sind dann nicht mehr weit. Hier ist es wichtig, dass schon die allerersten Anzeichen erkannt und sofort gehandelt wird. Andernfalls sind Totalausfälle von wenigen Wochen bis hin zu mehreren Monaten möglich. Weiterlesen

Eine Kur zum Vorbeugen einer Depression

Depression – eine Krankheit mit vielen Gesichtern

Die Depression ist eine affektive Störung mit krankhaft niedergedrückter Stimmung. Sie steht im Zusammenhang mit einer Vielzahl psychosozialer, psychischer und körperlich -vegetativer Symptome.

Aus diesen Aussagen wird deutlich, dass depressive Erkrankungen sich nicht nur auf psychische Symptome beschränkt, sondern auch sehr deutliche körperliche Symptome hervorrufen kann. Grade in hoch entwickelten Industrienationen steigen die Anforderungen an den Einzelnen stetig an. Das hat unter anderem zur Folge, dass etwa ein Drittel der Bevölkerung dem Leistungsdruck nicht auf Dauer gewachsen ist. Dieser Personenkreis ist damit besonders gefährdet, an Depressionen zu erkranken. Weiterlesen